07 September 2017

Jay Kristoff - Nevernight. Die Prüfung




Klappentext

Sie ist keine Heldin. Sie ist eine Frau, vor der sich Helden fürchten
In einer Welt mit drei Sonnen, in einer Stadt, errichtet auf dem Grab eines toten Gottes, sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.
Als Mia Covere noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus und Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen.
Doch Mercurio, der sich als Antiquitätenhändler ausgibt, ist kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden, der den Namen »Rote Kirche« trägt, aus. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …


Fischer Tor | Hardcover ISBN: 9783596297573 + eBook + Hörbuch; 704 Seiten | Nevernight, aus dem Englischen von Kirsten Borchardt | The Nevernight Chronicle #1 | 24. August 2017


Meinung
Ich hab mich so gefreut dass das Buch übersetzt wird! Es wurde ja schon sehr gehyped und der Klappentext klingt sehr gut. Assassinen? Eine interessante Fantasywelt? Muss ich lesen. Und allein schon die Aufmachung und die Karten im Buch sind sehr wunderbar!

Gleich nach den ersten Seiten wusste ich schon, das mit dem Buch und mir ist was besonderes. Ich habe hoffentlich mein Jahreshighlight gefunden. Und das ist glücklicherweise auch während des Lesens so geblieben!

Die Geschichte an sich ist auch wirklich der Hammer. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Es gibt alles was eine gute Geschichte ausmacht. Viel Spannung, lustige Momente, Momente zum durchatmen und eine Menge Überraschungen. Und zwar Überraschungen mit denen man einfach nicht rechnet und die mich sprachlos zurückgelassen haben. Es gab Momente da wollte ich heulend das Buch in die Ecke pfeffern, dann wollte ich aber doch unbedingt wissen wie es weitergeht!
Meist ist die Geschichte aber sehr düster. Teilweise sehr brutal, blutig und derb. Mia und die anderen Akolythen sind Assassinen in Ausbildung. Alle Mörder und absolut nicht zimperlich.

Mia ist eine so geniale Protagonistin. Teilweise abgebrüht, teilweise nett. Sie hat ihren ganz eigenen Kopf und ist sehr sarkastisch. Vielschichtig, menschlich und doch irgendwie unnahbar. Ich liebe sie!
Auch die anderen Protas sind vielschichtig und teilweise undurchschaubar. Aber man findet schnell seine Lieblinge und auch Charaktere die man hassen kann.

Die Welt die Jay Kristoff erschaffen hat ist genial. Düster und durchdacht. Angelehnt an das alte Rom, mit gelungenen Fantasyelementen. Alleine die Stadt Gottesgrab ist so wunderbar schaurig.
In der Roten Kirche gibt es viele spannende Räume zu entdecken. Auch eine wunderbar seltsame Bibliothek und seltsame Wesen.

Der Schreibstil war ungewohnt aber ich mochte ihn. Das Buch wird von einem, noch unbekannten, Erzähler erzählt der den Leser auch teilweise direkt anspricht. Auch dieser Erzähler (oder ist es eine Erzählerin? Man weiß es nicht) ist teilweise sehr sarkastisch. Vieles wird vor allem am Anfang durch Fußnoten erklärt. Diese muss man nicht lesen um der Geschichte zu folgen, man lernt dadurch aber die Welt und die Geschichte der Welt besser kennen.

Auch wenn dies der Auftakt einer Reihe ist darf man am Ende der Geschichte etwas zur Ruhe kommen. Es gibt einen kleinen Abschluss. Viele Fragen sind aber noch offen und ich will wirklich wissen wie es mit Mia weitergeht.

So, ich glaube ich hab genug geschwärmt. Lest das Buch! Mehr bleibt nicht zu sagen. Oder doch: Wann wird Band 2 übersetzt? Und noch viel wichtiger: Warum hat Band 3 noch nicht mal einen Titel oder Releasetermin?

Danke an FischerTor und Lovelybooks für das Rezensionsexemplar!


Die Reihe
Nevernight Chroniken
1: Nevernight
2: Godsgrave
3: In Planung

Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    Haha, ich kann mich deiner Begeisterung nur anschließen, habe den ersten Teil auch soeben beendet und bin noch immer ganz aufgeregt. Allerdings auch etwas verstört, weil ich nicht damit gerechnet hätte, dass es Figuren wie Tric oder Cassius erwischt :O:O

    Ich habe das Buch auf Englisch gelesen, wenngleich ich bei vielen Vokabeln Schwierigkeiten hatte und wohl den ein oder anderen Wortwitz verpennt habe, bin ich jetzt doch froh, dass ich bereits zu Band 2 greifen kann :D habe ihn mir dafür sogar extra als Hardcover bestellt xD

    Bin gespannt wie es weiter geht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      ja, ich war am Ende des Buches auch echt fertig! Die Leser fertig machen kann der Mann!

      In die englische Version hab ich mal reingelesen. Und dann kam schon die Übersetzung die auch recht gelungen ist finde ich. Ich werde auf Teil 2 warten auch wenn die neugier echt groß ist!

      Liebe Grüße

      Löschen