Posts mit dem Label Abenteuer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Abenteuer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

20 April 2017

Ann-Kathrin Karschnick , Felix A. Münter - Trümmerwelten. Das Geheimnis der Alice Sparrow




Klappentext

Noemi lässt Probleme verschwinden. Charlie ist Geheimnisträger. Beide verfolgen dasselbe Ziel, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen und ohne voneinander zu wissen, denn sie beide wollen die verschollene Insel Anker im Wolkenmeer finden. Eine sagenumwobene Insel der Weisen, auf der alle Geheimnisse der früheren Herrscher zu finden sein sollen. Ihr einziger Hinweis lautet: Alice Sparrow. Wer ist diese Frau und was hat sie mit der verschollenen Insel zu tun?
(Quelle: Verlagsseite)



Papierverzierer Verlag | eBook + Taschenbuch 323 Seiten | Trümmerwelten #1 | 14. März 2017


Meinung
Das Cover Leute! Ein Luftschiff, damit hat man mich schon angelockt. Der Klappentext klang auch interessant. Ebenfalls das Autorenduo. Von beiden habe ich schon Bücher gelesen, von Ann-Kathrin Karschnick Fantasy und von Felix A. Münter kannte ich bis jetzt eher seine Thriller. Klang nach einer sehr interessanten Mischung.

Die Geschichte wird abwechselnd von Chalie und Noemi erzählt. Beide Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein, was das zusammentreffen der Beiden umso spannender gemacht hat. Charlie ist sehr friedliebend und möchte niemandem etwas tun. Noemi hingegen ist aufbrausend und löst Probleme gerne schnell und ohne viele Worte. Und im Laufe der Geschichte machen beide eine kleine Entwicklung durch und müssen Entscheidungen treffen die nicht so einfach sind.
Beide haben auch Begleiter, Trent und Gurney. Auch die Beiden sind absolut unterschiedlich, dabei aber tolle und loyale Helfer.

Es war interessant als Leser alles zu begleiten und die unterschiedlichen Perspektiven zu lesen. Charlie und Noemi sind erst an unterschiedlichen Orten und erfahren auch unterschiedliche Dinge. Beide wissen erstmal nichts voneinander. Als Leser hat man da schon sehr viele Vorteile den beiden gegenüber und ich hatte sehr viel Spaß beim miträtseln. Keine meiner Geistesblitze war dabei aber korrekt. Wo die Reise hingehen soll und was es mit Alice Sparrow auf sich hat bleibt lange verborgen. Die Lösung ist wirklich überraschend und genial!

Als die Beiden sich dann treffen geht es so richtig los, und grade wenn man so wunderbar im Lesen ist kommt plötzlich schon das Ende! Das kann doch nicht einfach so aufhören? Wo ist Band 2? Diese erste Ziel ist zwar erreicht aber die Helden haben schon eine neue Aufgabe vor Augen. Viel zu erzählen also für Band 2.

Die Welt ist sehr interessant und toll erdacht. Die Beschreibungen sind genau richtig und man erfährt erst nach und nach wo man eigentlich ist und wie es dort aussieht. Zusammen mit dem Geheimnis der Alice Sparrow entdeckt man auch die Welt. Viele Inseln die in den Wolken schweben. Sie sind getrennt und die Reise zwischen den Welten ist nur mit Luftschiffen möglich. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Schiffe. Auch die Inseln sind alle unterschiedlich, je nach Lage und nach Nutzungszweck.

Das Buch wurde von zwei Autoren geschrieben, das merkt man aber nicht. Alles ist sehr stimmig und gut geschrieben. Ein bisschen hat mir aber das Flair gefehlt, ganz perfekt war es nicht, ich kann aber nicht genau sagen warum. Es waren Kleinigkeiten die mir aufgefallen sind, eine umgangssprachliche Formulierung hier und für mich ein bisschen zu wenige Beschreibung der Welt da.

4,5 Sterne. Ich kann euch das Buch sehr empfehlen. Es ist ein tolles Abenteuer in einer spannenden Fantasywelt. Wer gerne mal neue Welten kennenlernen mag, ohne die typischen Fantasywesen, und ein Abenteuer mit tollen Charakteren erleben will sollte Trümmerwelten lesen.

Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.



Die Reihe
Eigentlich sollte das Buch wohl ein Einzelband beleiben, aber dank einer Wette haben wir nun die Chance auf einen zweiten Band, dazu müssen nur genung Leute eine Petition für Band 2 unterschreiben!  

Update:
Trümmerwelten
1: Das Geheimnis der Alice Sparrow
2: Die Odyssee der Alice Sparrow

Weitere Rezensionen

11 April 2017

Caroline Vermalle , Ryan von Ruben - Eine Blume für die Königin




Klappentext

Als der junge Gärtner Francis Masson im Jahre 1770 den Auftrag erhält, im Namen des englischen Königs in Afrika nach einer raren Orangenblüte zu suchen, kann er nicht ahnen, dass ihn das Abenteuer seines Lebens erwartet: Während seiner Jagd nach der geheimnisumwobenen Blüte erwarten ihn nicht nur ungebändigte Natur, sondern auch manch raffinierte Intrige seitens konkurrierender Pflanzenjäger. Als er Bekanntschaft mit dem exzentrischen Botaniker Carl Thunberg und dessen eleganter Begleitung macht, nimmt Massons Schicksal abermals eine unerwartete Wendung … Ein wunderbar lebendig erzählter Entdeckerroman vor der farbgewaltigen Kulisse südafrikanischer Blütenpracht
(Quelle: Verlagsseite)

Bastei Lübbe | eBook + (Taschenbuch) 366 Seiten | Einzelband | 18. Juli 2014 | Altersempfehlung vom Verlag: ab 16 


Meinung
Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch eine Empfehlung der Buchhändlerin, ich hatte nach einem spannenden historischen Roman gesucht. Mit Abenteuer, ungewöhnlichem Setting und ohne Liebesdrama. Und vor allem keiner dieser Schmöker. Empfohlen hat sie mir dann " Eine Blume für die Königin", ich fand den Klappentext überzeugen und habe das Buch mitgenommen. Nun konnte ich es auch endlich lesen.

Alles was ich mir gewünscht habe hat diese Buch, das passiert so selten das man fast genau das bekommt was man sucht!

Die Geschichtet startet mit einem Prolog, der im Jahr 1805 in Kanada spielt. Zuerst mal war ich verwirrt, da der Klappentext etwas völlig anders verspricht. Bald wird aber die Geschichte von Francis Masson und seiner abenteuerlichen Reise erzählt.
Masson ist ein junger Mann der eher zufällig in die Situation kommt an einer Forschungsreise teilzunehmen. Also macht er sich auf nach Afrika um eine Blume zu finden. Masson war zuerst sehr liebenswert, er ist ein Gärtner der seine Blumen liebt. Zudem ist er am Anfang sehr naiv und so unbedarft. Das bleibt er auch das ganze Buch über. Er wird von allen möglichen Leuten für deren Ziele eingesetzt und merkt es nicht, erst als es schon fast zu spät ist. Doch egal wie ausweglos die Situation scheint, Masson ist ein Glückspilz und es findet sich immer eine Lösung. Sei es in Form von Hilfe von anderen oder einfach nur durch einen Zufall. Er kommt wirklich aus jeder Situation raus. Trotzdem hatte ich beim lesen viel Spaß, weil ich mich immer gefragt habe was Masson nun als nächstes für Dummheiten machen wird.
Gegen Ende der Geschichte wird dann doch noch eine dramatische Liebesgeschichte eingebaut und ein bisschen Drama.

Das Buch war aber so flüssig geschrieben und es gab doch einige Humorvolle Stellen, dass es sich sehr schnell gelesen hat.

Die Zeit war gut dargestellt. Wie historisch Korrekt alles war kann ich nicht beurteilen, nur das es glaubhaft war. Es wurden auch einige bekannte historische Persönlichkeiten eingebaut, Kapitän Cook zum Beispiel. Am Ende findet sich dann noch ein Interview mit den Autoren und einigen Erklärungen, wo historische Fakten zu den Personen verarbeitet wurden und was Fiktion ist. Sehr interessant und hilfreich.

4 Sterne gibt es von mir. Eine nette Abenteuergeschichte die sich schnell lesen lässt und gute Unterhaltung bietet.

05 Februar 2017

Christoph Hardebusch - Sturmwelten




Inhalt

Viele Insel, unerforschtes Gebiet und eine launische See. Das sind die Sturmwelten. Hier fahren nur die mutigsten und erfahrensten Seefahrer. Als ein schwarzes Schiff mit einer geheimen und scheinbar wertvollen Ladung auftaucht machen sich gleich mehrere Parteien auf, um dieses Schiff zu finden. Vor einer Sklavenkolonie weit außerhalb entscheidet sich dann alles.






Heyne | eBook + Taschenbuch 720 Seiten | Die Sturmwelten-Trilogie #1 | 03. März 2008


Meinung
Nachdem ich Teil 1 der Reihe bei Elli von Wortmagie entdeckt habe war mir klar das ich die Reihe auch unbedingt lesen muss. Ein Fantasywelt mit Piraten, Magie und viel Seefahrt? Da bin ich doch sofort dabei!

Es war nicht so einfach Band 3 als Printversion in vernünftigem Zustand zu bekommen, das habe ich aber dann doch noch geschafft. Ich bin froh die Bücher schon gekauft zu haben, bei meinen Recherchen haben ich jetzt nämlich gesehen das es beim Verlag nur noch die eBook Version gibt! Sehr schade :( Bei mir standen die Bücher nun im Regal, viel zu lange wie ich jetzt festgestellt habe, denn Band 1 war einfach so gut! Ich habe mir viel Zeit gelassen beim lesen weil ich nicht wollte dass Band 1 so schnell vorbei ist, trotz den etwas über 700 Seiten! Und ich freue mich auf Band 2!

Nach einem sehr mysteriösem Prolog startet die Geschichte dann. Man begleitet abwechselnd die fünf wichtigsten Charaktere im Buch. Dabei sind die Sprünge sehr gut gemacht und stören nicht. Man muss sich nicht erst wieder zurechtfinden und weiß, dank der Kapitelüberschriften, immer sofort bei wem man ist. Die Geschichte entwickelt sich sehr gemächlich. Man hat viel Zeit um sich zurecht zu finden und alles kennen zu lernen. Es bleibt immer interessant und spannend und gemeinsam mit den Charakteren erlebt man einiges. Abenteuer, Intrigen und eine kleine Liebesgeschichte. Es ist alles dabei.

Hardebusch schafft eine tolle Atmosphäre, man ist als Leser mitten in den Sturmwelten und kann das Meer fast hören und riechen. Er schildert alles recht detailreich, wird dabei aber nicht ausschweifend oder gar langweilig. Die Welt ist sehr gelungen, eine Mischung aus bekannten um sehr vielen guten Ideen.

Man hat viel Zeit um die Charaktere besser kennen zu lernen. Nicht nur die Protagonisten werden gut beschrieben. Auch die Nebencharaktere die Auftauchen haben ihre Geschichte und einen Charakter.

Ein gelungener Auftakt der von mir 5 Sterne bekommt. Eine Empfehlung an alle die gerne Fantasy lesen.

Noch eine Anmerkung, oder vielmehr ein Kritikpunkt, für den der Autor wahrscheinlich wenig kann, der Klappentext! Da wird was von "riesigen Meeresschildkröten" und "feuerspeienden Drachen" erzählt! Ersteres wurde nur sehr kurz erwähnt, Drachen gibt es (noch?) nicht. Dafür eine kleine niedliche Echse die ein Mini-Drache sein könnte. Warum schreibt man das dann in den Klappentext? :/


Die Reihe

Sturmwelten
1: Sturmwelten
2: Sturmwelten - Unter schwarzen Segeln
3: Sturmwelten - Jenseits der Drachenküste

27 Dezember 2016

03 Juli 2016

Bernhard Hennen, Robert Corvus - Nordwärts




Inhalt

Asleif Phileasson, genannt Foggwulf, und Beorn der Blender sind große Abenteurer und Entdecker. Zahlreiche Sagen und Mythen ranken sich um die beiden und deren Rivalität. Aber in Thorwal kann es nur einen König der Meere geben und so werden die beiden auf eine Wettfahrt geschickt. 80 Wochen um den Kontinent Aventurien zu umrunden und zwölf Aufgaben lösen. Die Reise ist riskant und schwer, möge der Bessere gewinnen!


Heyne | eBook ISBN: 978-3-641-15736-4 + Taschenbuch ISBN: 978-3-453-31751-2 496 Seiten | Die Phileasson-Saga #1 | 11. April 2016 

Meinung
"Das schware Auge" (DSA) Spielern ist die Phileasson-Saga wahrscheinlich ein Begriff. Die Saga gehört mit zu den größten Abenteuern die man spielen kann. Und diese Reihe handelt genau davon, mit einem kleinen Zusatzplot.

Die Geschichte startet spannend und etwas brutal mit einem Zusatzplot. Dann wird die erste Aufgabe bekannt und die Wettfahrt geht los. Ich mochte die Beschreibungen der Welt und der Umgebung, man ist mitten drin. Die Handlung plätschert so vor sich hin und bietet keinen sonderlich überraschenden Wendungen. Trotzdem bleibt das Buch interessant und lässt sich wirklich gut lesen. Trotz der über 800 Seiten ist das Buch schnell gelesen und macht Lust auf mehr. Das Buch behandelt nur die erste Aufgabe und endet zwar mit dieser abgeschlossenen ersten Aufgabe, trotzdem wollte ich am liebsten sofort weiterlesen. Band 2 erscheint zum Glück bald!

Die Charaktere wirken sehr klischeehaft und es gibt nur Gut und Böse. Die Mannschaft von Phileasson die zusammenhält und freundlich ist und die Mannschaft von Beorn bei der man den Eindruck hat das jeder eher ans sich selbst denkt. Das ist aber wohl der Vorlage geschuldet. Man hat recht schnell seine Lieblinge in der Mannschaft von Phileasson. Aber auch in Beorns Mannschaft gibt es einige interessante Charaktere.

Der Schreibstil ist sehr bildgewaltig und trotzdem flüssig zu lesen. Man merkt nicht das zwei Autoren am Werk waren, es gibt keine Stilbrüche oder ähnliches.

• Charaktere 3
• Idee 3
• Umsetzung  4
• Spannung  4
• Stil 5
• Unterhaltung 5

4 Sterne. Ein solider DSA Roman der auch für nicht Kenner geeignet ist! Wer High-Fantasy und Seefahrten mag sollte einen Blick in das Buch werfen.

Vielen Dank an das Bloggerportal für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Die Reihe
Die Phileasson-Saga
1. Nordwärts
2. Der Himmelsturm
3. Die Wölfin
4 - 12: In Planung

06 April 2016

Russell Blake - Das Gold der Inka




Autor: Russell Blake
Titel: Drake Ramsey: Das Gold der Inka
Aus dem Amerikanischen von Kalle Max Hofmann
Originaltitel: Ramsey's Gold
eBook 400 Seiten
Verlag: Luzifer Verlag
Erscheinungstermin: 29. Februar 2016
Reihe: Der Augensammler #1
Empfohlenes Lesealter: keine Angaben





13 November 2015