Posts mit dem Label High-Fantasy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label High-Fantasy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

24 Januar 2018

Leigh Bardugo - Grischa. Goldene Flammen



Inhalt
Alina ist ein Waisenkind das nun zusammen mit ihrem besten Freund Maljen in der ersten Armee des Zaren dient. Sie ist eine einfache Kartografin und wird zusammen mit einer Einheit an die Grenze des Landes Rawka geschickt. Ihr bester Freund Maljen ist Fährtenleser und ebenfalls in der Armee. Bei einem schrecklichen Zwischenfall rettet Alina ihm das Leben und entdeckt das sie seltsame Fähigkeiten hat. Fähigkeiten die die Welt verändern könnten.

Carlsen | eBook ISBN: 978-3-646-92432-9 + Taschenbuch ISBN:978-3-551-31326-3 352 Seiten | Shadow and Bone übersetzt von Henning Ahrens | Grischa #1 | 24. Auhust 2012 | ab 14
 
Meinung
Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Buchbloggern die die Grischa-Reihe bis jetzt noch nicht gelesen haben. Nachdem nun aber schon "Lied der Krähen" bei mir liegt und das in der selben Welt spielt wollte ich doch endlich die Grischa-Reihe lesen. Um schonmal die Welt zu kennen.

Da die Grischa-Reihe so gehyped wurde und oft in den höchsten Tönen gelobt werden war ich am Anfang sehr skeptisch, meist sind die Erwartungen dann einfach zu hoch. Der Klappentext klingt leider auch eher nach einer typischen YA-Fantasy. Unauffälliges Mädchen hat eine seltene Fähigkeit und wird dann zu einer mächtigen Zauberin. Alles schon mal gelesen. Aber ich Goldene Flammen konnte mich dann doch positiv überraschen.

Es geht interessant los, mit einem kurzen Prolog. Dann lernt man Alina und die Welt ein bisschen kennen. Am Anfang etwas unübersichtlich für ungeübte Fantasyleser da die Bezeichnungen erstmal nicht wirklich erklärt werden. Es gibt zwar am Anfang eine kleine übersicht der verschiedenen Grischa, aber was genau sie sind bleibt erstmal unklar. Erst nach und nach lernt man etwas über die Magie, zusammen mit Alina. Leider kommt nach den ersten spannenden Kapiteln ein Zwischenteil bei dem Alina eher nervt. Sie wird vom netten und kämpferischen Mädchen zu einer kleinen langweiligen Puppe. Sie lässt alles zu und hinterfragt so gut wie nichts, das fand ich etwas schade. Im letzten Drittel wird sie dann aber wieder kämpferischer. Und hier wird es auch wieder richtig spannend.

Die ganze Geschichte erzählt Alina aus ihrer Sicht. Dadurch lernt man Alina gut kennen, trotzdem bleibt ihr Verhalten für mich nicht immer nachvollziehbar. Die anderen Charaktere bleiben leider auch sehr blass.

Die Welt die Leigh Bardugo geschaffen hat war spannend. Basierend auf Russland hat sie eine düstere und große Fantasywelt geschaffen. Einige Details waren allerdings noch unklar und wirkten nicht ganz ausgereift.
Das Magiesystem dafür war wirklich klasse. Es hatte so einen wissenschaftlichen Hauch.

Goldene Flammen ist ein solider Auftakt der alles hat was ein spannendes Jugend-High-Fantasy Buch braucht.

Die Reihe
Grischa, Grishaverse
0.5: Die Hexe von Duwa, The Witch of Duva
1: Goldene Flammen, Shadow and Bone
1.5: The Tailor
2: Eisige Wellen, Siege and Storm
2.5: Der allzu schlaue Fuchs, The Too-Clever Fox
3: Lodernde Schwingen, Ruin and Rising

20 Januar 2018

V.E. Schwab - Vier Farben der Magie



Inhalt
Es gibt 4 unterschiedliche London die alle in verschiedenen Welten existieren und, bis auf die Themse, wenige Gemeinsamkeiten haben. Das rote London, das weiße London, das graue London und das schwarze London über das niemand redet.
Kell ist einer der wenigen Antari und kann durch die Welten springen. Er ist deshalb der Botschafter des roten London. Nebenher ist er noch ein heimlicher Schmuggler der gerne Gegenstände aus den Welten mitbringt, was allerdings streng verboten ist. Einer seiner Schmuggeleien bringt nicht nur ihn, sondern auch die Welten in große Gefahr.

Fischer Tor | eBook ISBN: 978-3-10-490168-8 + Taschenbuch ISBN: 978-3-596-29632-3 496 Seiten | A Darker Shade of Magic übersetzt von Petra Huber | Weltenwanderer #1 | 27. April 2017 

Meinung
Der Klappentext klingt schon sehr vielversprechend und mal nach einer neuen Idee. Ich habe auch sehr viel Gutes über das Buch gehört und als dann die deutsche Version erschienen ist konnte ich auch nicht mehr dran vorbei.

Ich mochte die Idee und die Welt total. Die unterschiedlichen Städte, die unterschiedlichen Bewohner, die Politik und die Magie. Grade die Magie finde ich hier sehr interessant. Es gibt viele unterschiedliche Erklärungen für sie da jede Stadt anders mit ihr umgeht. Und zwischendrin ist Kell, unser Protagonist. Einer der wenigen Antari (eine Art Blutmagier) der auch die verschiedenen Städte besuchen kann.

Man begleitet mal Kell und mal Lila durch die Geschichte. Ab und an gibt es auch kurz einen Schwenk zu anderen Charakteren, als Leser hat man so einen Überblick und ahnt das sich etwas zusammenbraut aber die Protagonisten wissen nicht viel davon. Auch sehr gelungen fand ich, wie am Ende die scheinbar losen Erzählstränge alle zusammenlaufen. Die Geschichte ist vorerst abgeschlossen, es bleibt aber noch viel Raum für Fortsetzungen und einiges kann man noch vertiefen. Das Buch ist nicht durchweg mega spannend, es gibt Stellen die plätschern einfach so vor sich hin bevor es dann wieder richtig zur Sache geht, was zu einigen sehr blutigen Stellen führt. Das Buch kommt auch ganz ohne typische Liebesgeschichte aus.

Die Charaktere waren sehr interessant, wobei ich Lila am Anfang eher anstrengend empfand. Am Ende mochte ich sie und ihr loses Mundwerk dann aber doch irgendwie sehr. Kell und Lila machen im Laufe der Geschichte viel durch und entwickeln sich weiter. Trotzdem bleiben beide noch ein kleines Geheimnis, man erfährt nur das Nötigste über sie.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die Welt und die Charaktere werden sehr bildhaft dargestellt.

Vier Farben der Magie ist gelungene High-Fantasy, ich denke aber das Buch wird nicht jedem gefallen. Es werden viele Details erklärt und man muss teilweise auch sehr aufpassen um folgen zu können.

Zur Autorin: Wenn sie als V.E. Schwab schreibt dann könnt ihr mit Büchern für Erwachsene rechnen, als Victoria Schwab schreibt sie ihre Jugendbücher.

Die Reihe
Weltenwanderer, Shades of Magic
1: Vier Farben der Magie, A Darker Shade of Magic
2: Die Verzauberung der Schatten, A Gathering of Shadows
3: Die Beschwörung des Lichts (April 18), A Conjuring of Light

05 Januar 2018

Ann-Kathrin Karschnick, Felix A. Münter - Trümmerwelten. Die Odyssee der Alice Sparrow




Klappentext

Alice Sparrow bestimmt scheinbar das Schicksal der gesamten Trümmerwelten. Während Noemi und Charlie lernen müssen, ihre neugewonnenen Kräfte zu kontrollieren, und dabei nicht auch noch das zerstören dürfen, was von den Trümmerwelten übrig ist, wird von mehreren Inseln aus Jagd auf sie gemacht, denn offensichtlich will sich tatsächlich jeder den einzigen Dreimaster im ganzen Wolkenmeer aneignen. In dem Bestreben, sich gegen die Übermacht an Feinden zu wehren, beginnt für die vierköpfige Crew eine waghalsige Irrfahrt mit einem ungewissen Ausgang.


Papierverzierer | eBook 9783959623292 + Taschenbuch (noch nicht bekannt) 306 Seiten | Trümmerwelten #2 | 26. Oktober 2017 

Meinung
Spoilerfrei

Nachdem Band 1 so spannend und überraschend anders war habe ich mich riesig gefreut dass die Geschichte um die Alice Sparrow weitergeht. Meine Erwartungen an das Buch waren dementsprechend auch sehr hoch.

Die Odysee der Alice Sparrow startet gleich nach den Ereignissen aus Band 1. Es wird kurz zusammengefasst was alles passiert ist und dann begleitet man auch schon Noemi und Charlie, deren Wege sich immer wieder kreuzen. Beide schaffen es wieder sich und ihre Begleiter in die unmöglichsten Situationen zu bringen die auch nicht immer einfach gelöst werden können.

In diesem Teil werden sehr viele neue Fragen aufgeworfen aber sehr wenige beantwortet. Leider zieht sich das Buch in der Mitte ein bisschen, ständig eine Flucht von hier nach da und wieder wo anders hin. Das spannende Finale entschädigt dann aber dafür. Leider endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger und lässt den Leser mit sehr vielen offenen Fragen zurück.

Die Charaktere machen interessante Wandlungen durch. Dadurch gibt es auch einige überraschende Situationen weil eben doch nicht so gehandelt wird wie erwartet. Dabei bleibt Noemi ihrer hitzköpfigen Art durchaus treu und Charlie bleibt eher der besonnenere Gegenpart.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.

Insgesamt war Band 2 interessant und auch ab und an spannend, reichte aber nicht ganz an den ersten Teil heran. Ich hoffe das es irgendwann noch einen weiteren Teil geben wird der die offenen Fragen beantwortet.

Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar.


Die Reihe
Trümmerwelten
1: Das Geheimnis der Alice Sparrow
2: Die Odyssee der Alice Sparrow

18 November 2017

T.S. Orgel - Die Blausteinkriege. Der verborgene Turm




Inhalt
Band 3 einer Reihe, Spoiler im Klappentext!
Im Kaiserreich Berun ist nichts mehr so, wie es war. In der Hauptstadt haben sich die Fürsten versammelt, um den anrückenden Kolnorern entgegenzutreten – umsonst. Es ist längst zu spät, der Feind ist bereits mitten unter ihnen. Sogar das Protektorat Macouban ist mittlerweile vollständig von den Hexern der Huacoun und ihren Vasallen besetzt. Allein Xari, Ordensritter Cunrad und die Schildbrecher stehen ihnen entgegen. Doch die Wahrheit ist noch viel schrecklicher. Denn während das Reich im Krieg versinkt, erwachen uralte Kräfte, und das Ende der Welt steht bevor …

Heyne | eBook ISBN: 978-3-641-17101-8 + Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31707-9 604 Seiten | Die Blausteinkriege #3 | 09. Oktober 2017

Meinung
Nach einem weiteren Jahr Wartezeit nun auch endlich der Finale Band der Trilogie. Ich habe mich so auf das Buch gefreut!

Zum Start gibt es dieses mal ein Kapitel "Was bisher geschah" um die Erinnerungen nochmal auffrischen zu können. Trotzdem sollte man nicht mit Band 3 der Reihe anfangen wenn man die Vorgänger nicht gelesen hat. Es gibt zu viele kleine Details die dann verloren gehen.

Der Abschlussband war wirklich gut. Alle losen Fäden laufen zusammen, jeder bekommt seine Zeit in der Geschichte und dann kommt alles zu einem runden und unerwarteten Ende.
Das Buch bleibt durchweg spannend, es gibt dieses mal wieder mehr Action, Kämpfe und viel Gemetzel. Dafür weniger Politik. Es gibt einige spannende Wendungen und mancher Charakter hält noch die eine oder andere Überraschung bereit.

Egal wie blutig die Kämpfe sind oder wie ausweglos die Situation scheint, T.S. Orgel schaffen es immer wieder den Leser zum schmunzeln zu bringen. Vor allem durch den Sarkasmus mancher Charaktere, allein dafür muss man diese Reihe schon mögen.

Am besten haben mir Sara und Danil gefallen die über die ganze Reihe hinweg wirklich eine tolle Entwicklung durchmachen. Auch die anderen Charaktere waren wirklich gut gezeichnet, jeder hat so seine Eigenheiten.

Es gibt wieder einige Extras im Buch, darunter eine wunderschöne Karte und ein Personenverzeichnis. Und nach dem Ende und der Danksagung noch einen kleinen Epilog. Also nicht aufhören zu lesen nach dem Ende!

Mir hat der Abschlussband sehr gut gefallen. Die Reihe empfehle ich gerne weiter an Fans von High-Fantasy.

Vielen Dank an den Heyne Verlag und T.S. Orgel für das Rezensionsexemplar und die Leserunde.

Die Reihe
Die Blausteinkriege
Band 3: Der verborgene Turm

Weitere Rezensionen
Weltenwanderer

30 Mai 2017

Joshua Tree - Pilgrim. Rebellion




Klappentext

Aus den Wellen eines endlosen Ozeans erhebt sich der Berg Pilgrim. Unter der Herrschaft ihres unsterblichen Anführers, dem Hüter der Seelen, vollbringen seine Bewohner wahre Wunder mit ihrer mystischen Magie, dem Hatori. Quelle ihrer scheinbar grenzenlosen Macht ist die Weltenblume, ein uraltes, mysteriöses Wesen, das tief im Herzen des Berges schlummert. Doch für ihre Magie fordert sie einen Preis: Den Wahnsinn. Magnus, Prinz von Pilgrim und seine Freundin Tzunai müssen bald herausfinden, dass sich hinter den scheinbar grenzenlosen Wundern ihrer Heimat weitaus mehr verbirgt als sie ahnen. Ist der einsame Berg tatsächlich so einsam, wie sie seit ihrer Kindheit gelernt haben? Warum darf kein Pilgrim älter als 40 Sommer werden? Wohin verschwinden ihre Nachbarn? Welches Geheimnis steckt hinter der Weltenblume? Als Magnus und Tzunai ihre gemeinsame Suche nach Antworten beginnen, ahnen sie noch nicht, dass sie Pilgrim für immer verändern werden, denn die Rebellion hat gerade erst begonnen. Ihr Ausgang ist ungewiss, die Konsequenzen verheerend und während ein magischer Krieg entflammt, richten sich die Blicke finsterer Mächte auf den einsamen Berg, die seit Jahrtausenden auf diesen Moment gewartet haben.



Selbstverlag | ebook ASIN: B06Y1ZWLQD + Taschenbuch ISBN-10: 152100286X 446 Seiten | Pilgrim #1 | 04. April 2017 


Meinung 
Los geht es mit einem spannenden Prolog, was genau dieser Prolog mit der Geschichte zu tun haben könnte wird noch nicht ganz aufgelöst, man kann sich aber wunderbar eigene Theorien dazu bilden.

Dann lernt man die Welt Pilgrim und die Protagonisten kennen. Pilgrim ist eine sehr interessante und durchdachte Welt. Man merkt das Joshua Tree sich sehr viele Gedanken gemacht hat und er hat sehr einige Ideen umgesetzt.
Nachdem man Pilgrim kennengelernt hat kommt es zu einem sehr überraschenden Ereignis. Danach ändert sich wieder einiges und als Leser wird man von vielen Eindrücken und Ereignissen fast erschlagen. Der Mittelteil zog sich deshalb etwas weil es für mich wirklich anstrengend zu lesen war. Erst gibt es sehr viele Infos aber wirklich weiter bringt es die Geschichte erstmal nicht.
Dafür wird es dann wieder richtig spannend! Und das Ende ist ein nicht sehr netter Cliffhanger, ein Glück das es Band 2 schon gibt und man deshalb nicht lange warten muss um seine Neugier zu stillen.

Man begleitet Hauptsächlich Magnus, einen jungen und behüteten Burschen der in Pilgrim aufwächst. Auch seine Freunde sind dabei. Magnus und seine Gedanken werden sehr ausführlich beschrieben, sodass man auch wirklich jede seiner Handlungen nachvollziehen kann. Er hat einige Freunde die ihn auf seinem Abenteuer begleiten. Alle hatten so ihre Eigenheiten, es war aber doch die typische Fantasytruppe.

Der Schreibstil ist sehr detailliert und teilweise ausufernd, dass muss man mögen. Die Sätze sind sehr lang und Joshua Tree beschreibt alles sehr genau. Leider gibt es auch die eine oder andere Wiederholung, vor allem wenn es um die Gedanke von Magnus geht.

Alles in allem gute 3 Sterne. Eine spannende Geschichte und eine gut durchdachte interessante Welt. Es bleibt aber noch Luft nach oben für die Fortsetzungen.


Die Reihe 
Pilgrim
1: Rebellion
2: Die Verlorenen
3: Die Geächteten (in Vorb.)
4: Die Magier (in Vorb.)
5: Die Zerstörer (in Vorb.)
6: Die Erlöser (in Vorb.)

04 März 2017

Melinda Salisbury - The Sleeping Prince. Tödlicher Fluch




Klappentext

Achtung, Teil 2 einer Reihe, Spoiler zu Teil 1!
Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene Kräutertränke braut, die sie heimlich verkauft. Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrät, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verändern wird ... (Quelle: Verlagsseite)

bloomoon | ebook + Taschenbuch 368 Seiten | The Sleeping Prince , Übersetzt von: A. M. Grünewald | Goddess of Poison #2 | 12. Februar 2017 | ab 14 


Meinung
Band 2 der Reihe hat mich sehr überrascht, es ist mal ein zweiter Teil der besser ist als Band 1!

Nachdem Band 1 mit einem nicht so netten Ende sehr neugierig auf Band 2 macht musste ich Band 2 auch lesen. Die Geschichte startet mit einem Prolog, der eine recht düstere Geschichte verspricht.
Dann geht es zu Errin und ihrer Mutter. Die ganze Geschichte wird nun, wie schon Band 1, aus der Ich-Perspektive von Errin erzählt. Errin hat es nicht leicht, nachdem ihr Vater gestorben ist und sie mit ihrem Bruder und ihrer Mutter umgezogen ist muss sie sich nun alleine durchschlagen. Ihren Bruder Lief kennt man schon aus Band 1, sein Schicksal bleibt aber sehr lange ungeklärt. Ebenso das der anderen Charaktere aus Band 1, nur das Schicksal von Prinz Marek ist dem Leser schnell bekannt. Es war spannend mal mehr von der Welt zu erfahren. Die Geschichte von Band 1 und 2 wurde sehr gelungen verknüpft. Und es tauchen auch wieder alte Bekannte auf, wenn auch gut getarnt. Es bleiben noch neue Fragen offen aber vieles wird auch klarer. Der Anfang zieht sich hier ein bisschen, da man erstmal sehr lange Errin in ihrem Alltag begleitet bevor es wirklich spannend wird. Dafür kann die Geschichte dann aber durch viele tolle Ideen, eine tolle Welt und vielen Überraschungen überzeugen.
Das Ende ist wieder recht fies, es gibt eine große Überraschung und dann ist es schon vorbei.

Im Gegensatz zu Band 1 ist dieser Band sehr viel düsterer und brutaler. Die kleine Liebesgeschichte ist gut eingebaut und steht nicht im Vordergrund.

Errin ist anders als Twylla. Sie hat ihren eigenen Kopf und hinterfragt auch ab und an etwas. Ihr Verhalten ist manchmal zwar sehr impulsiv und ab und an kindisch, trotzdem ist sie eine tolle Protagonistin die eine schöne Entwicklung durchmacht. Sie bleibt vor allem sie selbst und kann auf sich aufpassen.
Auch die anderen Charaktere sind gut gezeichnet, auch wenn sie teilweise wenige Auftritte haben. Vom schlafenden Prinzen selbst weiß der Leser nicht viel, nur das was Errin so aufschnappt. Man kann sich aber trotzdem ein Bild machen und das ist kein Gutes.

Der Schreibstil ist gut zu lesen und ich weiß nicht was anders ist, aber man wird in diesem Buch mehr gefesselt als noch in Band 1.

4 Sterne. Band 2 kann ich wirklich empfehlen. Tolle High-Fantasy nicht nur für Jugendliche. Wer Band 1 mochte wird Band 2 lieben. Ich bin sehr auf den letzten Teil gespannt, die Messlatte liegt nun hoch!

Die Reihe baut sehr aufeinander auf, man muss Band 1 auf jeden Fall gelesen haben für dieses Buch!

Herzlichen Dank an den bloomoon Verlag und an Netgalley für das Rezensionexemplar!



Die Reihe

Goddess of Poison, The Sin Eater's Daughter
0.5: The King of Rats
1: Goddess of Poison. Tödliche Berührung, The Sin Eater’s Daughter
2: The Sleeping Prince. Tödlicher Fluch, The Sleeping Prince
3: The Scarecrow Queen

05 Februar 2017

Christoph Hardebusch - Sturmwelten




Inhalt

Viele Insel, unerforschtes Gebiet und eine launische See. Das sind die Sturmwelten. Hier fahren nur die mutigsten und erfahrensten Seefahrer. Als ein schwarzes Schiff mit einer geheimen und scheinbar wertvollen Ladung auftaucht machen sich gleich mehrere Parteien auf, um dieses Schiff zu finden. Vor einer Sklavenkolonie weit außerhalb entscheidet sich dann alles.






Heyne | eBook + Taschenbuch 720 Seiten | Die Sturmwelten-Trilogie #1 | 03. März 2008


Meinung
Nachdem ich Teil 1 der Reihe bei Elli von Wortmagie entdeckt habe war mir klar das ich die Reihe auch unbedingt lesen muss. Ein Fantasywelt mit Piraten, Magie und viel Seefahrt? Da bin ich doch sofort dabei!

Es war nicht so einfach Band 3 als Printversion in vernünftigem Zustand zu bekommen, das habe ich aber dann doch noch geschafft. Ich bin froh die Bücher schon gekauft zu haben, bei meinen Recherchen haben ich jetzt nämlich gesehen das es beim Verlag nur noch die eBook Version gibt! Sehr schade :( Bei mir standen die Bücher nun im Regal, viel zu lange wie ich jetzt festgestellt habe, denn Band 1 war einfach so gut! Ich habe mir viel Zeit gelassen beim lesen weil ich nicht wollte dass Band 1 so schnell vorbei ist, trotz den etwas über 700 Seiten! Und ich freue mich auf Band 2!

Nach einem sehr mysteriösem Prolog startet die Geschichte dann. Man begleitet abwechselnd die fünf wichtigsten Charaktere im Buch. Dabei sind die Sprünge sehr gut gemacht und stören nicht. Man muss sich nicht erst wieder zurechtfinden und weiß, dank der Kapitelüberschriften, immer sofort bei wem man ist. Die Geschichte entwickelt sich sehr gemächlich. Man hat viel Zeit um sich zurecht zu finden und alles kennen zu lernen. Es bleibt immer interessant und spannend und gemeinsam mit den Charakteren erlebt man einiges. Abenteuer, Intrigen und eine kleine Liebesgeschichte. Es ist alles dabei.

Hardebusch schafft eine tolle Atmosphäre, man ist als Leser mitten in den Sturmwelten und kann das Meer fast hören und riechen. Er schildert alles recht detailreich, wird dabei aber nicht ausschweifend oder gar langweilig. Die Welt ist sehr gelungen, eine Mischung aus bekannten um sehr vielen guten Ideen.

Man hat viel Zeit um die Charaktere besser kennen zu lernen. Nicht nur die Protagonisten werden gut beschrieben. Auch die Nebencharaktere die Auftauchen haben ihre Geschichte und einen Charakter.

Ein gelungener Auftakt der von mir 5 Sterne bekommt. Eine Empfehlung an alle die gerne Fantasy lesen.

Noch eine Anmerkung, oder vielmehr ein Kritikpunkt, für den der Autor wahrscheinlich wenig kann, der Klappentext! Da wird was von "riesigen Meeresschildkröten" und "feuerspeienden Drachen" erzählt! Ersteres wurde nur sehr kurz erwähnt, Drachen gibt es (noch?) nicht. Dafür eine kleine niedliche Echse die ein Mini-Drache sein könnte. Warum schreibt man das dann in den Klappentext? :/


Die Reihe

Sturmwelten
1: Sturmwelten
2: Sturmwelten - Unter schwarzen Segeln
3: Sturmwelten - Jenseits der Drachenküste

12 Januar 2017

T.S. Orgel - Sturm aus dem Süden




Klappentext
Achtung: Teil 2 einer Reihe - Spoiler zu Band 1 möglich

FÜRCHTE DIE MACHT DES BLAUSTEINS
Das Kaiserreich Berun ist in seinen Grundfesten erschüttert. Am Hof regieren Intriganten, der Kaiser ist schwach, und im Süden probt das Protektorat Macouban den Aufstand. In diesen Wirren schlägt die Stunde ungewöhnlicher Helden. Der Schwertmann Marten, die Spionin Sara und der in Ungnade gefallene Danil machen eine Entdeckung, die ihr Schicksal und das von Berun ins Ungewisse stürzen wird. Denn ihr wahrer Feind gibt sich jetzt zu erkennen. Zwei dunkle Schiffe kreuzen vor den Küsten des Südens …


Heyne | eBook ISBN: 978-3-641-17099-8 + Taschenbuch ISBN: 978-3-453-31706-2 635 Seiten | Die Blausteinkriege #2 | 11. Oktober 2016 |
Zur Leseprobe

Meinung
Nachdem Band 1 echt gut war musste ich auch Band 2 lesen. Habe mir aber etwas Zeit gelassen, Band 3 ist noch nicht erschienen und das Warten darauf sollte nicht allzu lang werden. Wird es jetzt wohl doch, weil ich nicht mit dem Lesen aufhören konnte.

Der Start spielt etwas nach Band 1, als Leser erfährt man aber was zwischenzeitlich passiert ist. Wie schon in Band 1 wechselt man zwischen den unterschiedlichen Charakteren hin und her, und da nicht alle Charaktere am gleichen Ort sind reist man auch weit durch die Welt. In Band 2 viel es mir leichter der Geschichte zu folgen und auch den Charakteren, was wahrscheinlich daran liegt das man nun schon alle kennt. Fies ist, das die Abschnitte meist mit einem kleinen Cliffhanger enden und dann zu einem anderen Charakter gewechselt wird. Aber da das bei allen passiert bleibt es spannend. Nur in der Mitte des Buches gab es einen kleinen Hänger und das Buch war etwas langatmig.
Man erfährt einiges über die Intrigen, muss dafür aber sehr genau aufpassen. Es gibt immer noch sehr viele Fragen die in Band 3 beantwortet werden wollen. Ich bin sehr gespannt wie die Autoren das alles aufklären werden.
Der Humor kommt auch nicht zu kurz. Ich mochte die Dialoge und Kabeleien bei den Kriegsknechten.
Wer viel Magie oder mystische Wesen erwartet ist hier aber falsch. Es gibt Magie und magische Wesen, aber die Politik steht im Vordergrund.

Die Charaktere machen kleine bis große Entwicklungen durch. Vor allem aber müssen viele ihre Einstellung überdenken. In diesem Buch scheuen die Autoren auch nicht den einen oder anderen Tod von lieb gewonnenen Charakteren.

Das Buch ist flüssig uns sehr gut zu lesen. Trotz der vielen Seiten ist man schnell durch, nun muss man eben auf Band 3 warten.
4 Sterne für eine wirklich tolle Fortsetzung die Lust auf Band 3 macht. Eine Leseempfehlung für Fans von komplexer Fantasy mit viel Politik.


Die Reihe
Die Blausteinkriege
Band 2: Sturm aus dem Süden
Band 3: Der verborgene Turm


Weitere Rezensionen

10 Januar 2017

24 November 2016

03 Juli 2016

Bernhard Hennen, Robert Corvus - Nordwärts




Inhalt

Asleif Phileasson, genannt Foggwulf, und Beorn der Blender sind große Abenteurer und Entdecker. Zahlreiche Sagen und Mythen ranken sich um die beiden und deren Rivalität. Aber in Thorwal kann es nur einen König der Meere geben und so werden die beiden auf eine Wettfahrt geschickt. 80 Wochen um den Kontinent Aventurien zu umrunden und zwölf Aufgaben lösen. Die Reise ist riskant und schwer, möge der Bessere gewinnen!


Heyne | eBook ISBN: 978-3-641-15736-4 + Taschenbuch ISBN: 978-3-453-31751-2 496 Seiten | Die Phileasson-Saga #1 | 11. April 2016 

Meinung
"Das schware Auge" (DSA) Spielern ist die Phileasson-Saga wahrscheinlich ein Begriff. Die Saga gehört mit zu den größten Abenteuern die man spielen kann. Und diese Reihe handelt genau davon, mit einem kleinen Zusatzplot.

Die Geschichte startet spannend und etwas brutal mit einem Zusatzplot. Dann wird die erste Aufgabe bekannt und die Wettfahrt geht los. Ich mochte die Beschreibungen der Welt und der Umgebung, man ist mitten drin. Die Handlung plätschert so vor sich hin und bietet keinen sonderlich überraschenden Wendungen. Trotzdem bleibt das Buch interessant und lässt sich wirklich gut lesen. Trotz der über 800 Seiten ist das Buch schnell gelesen und macht Lust auf mehr. Das Buch behandelt nur die erste Aufgabe und endet zwar mit dieser abgeschlossenen ersten Aufgabe, trotzdem wollte ich am liebsten sofort weiterlesen. Band 2 erscheint zum Glück bald!

Die Charaktere wirken sehr klischeehaft und es gibt nur Gut und Böse. Die Mannschaft von Phileasson die zusammenhält und freundlich ist und die Mannschaft von Beorn bei der man den Eindruck hat das jeder eher ans sich selbst denkt. Das ist aber wohl der Vorlage geschuldet. Man hat recht schnell seine Lieblinge in der Mannschaft von Phileasson. Aber auch in Beorns Mannschaft gibt es einige interessante Charaktere.

Der Schreibstil ist sehr bildgewaltig und trotzdem flüssig zu lesen. Man merkt nicht das zwei Autoren am Werk waren, es gibt keine Stilbrüche oder ähnliches.

• Charaktere 3
• Idee 3
• Umsetzung  4
• Spannung  4
• Stil 5
• Unterhaltung 5

4 Sterne. Ein solider DSA Roman der auch für nicht Kenner geeignet ist! Wer High-Fantasy und Seefahrten mag sollte einen Blick in das Buch werfen.

Vielen Dank an das Bloggerportal für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Die Reihe
Die Phileasson-Saga
1. Nordwärts
2. Der Himmelsturm
3. Die Wölfin
4 - 12: In Planung

23 April 2016

Carolin Wahl - Die Traumknüpfer




Inhalt
Die vier Lande des Frühlings, Sommer, Herbst und Winter leben in Frieden und sind über die Träume der Menschen miteinander verbunden. Das Schicksal der Völker liegt in den Händen der Traumknüpferin, sie webt die Träume die die Welt zusammenhalten. Doch sollte sie erwachen zerbricht ihr Traum in tausende kleine Splitter, die unvorstellbare Macht mit sich bringen. In den Landen der vier Jahreszeiten braut sich eine Katastrophe zusammen, den ein Mensch versucht die Macht an sich zu reisen, erst im Verborgenen und als seine Machenschaften ans Licht kommen ist es fast schon zu spät. Nur Kanaael, der Prinz der Sommerlande und Naviia, ein Mädchen aus den Winterlanden scheinen die Welt noch retten zu können.

Heyne| eBook ISBN: 978-3-641-16951-0 + Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31647-8 720 Seiten | Einzelband | 08. Februar 2016 | Leseprobe

Meinung
Lange habe ich auf das Buch gewartet, dann war es endlich da und ich hatte kaum Lesezeit. Aber was lange währt wird endlich gut, ich konnte das Buch beenden und kann sagen das lange Warten hat sich gelohnt!

Die Geschichte ist sehr komplex, deshalb ist es auch nicht wirklich einfach ein kurze Inhaltsangabe zu schreiben die dem Buch gerecht wird und nicht zu viel verrät.
Ich mochte die Welt sehr, sie basiert auf den vier Jahreszeiten und jeder Kontinent hat so seine Eigenheiten und Bräuche. Man erfährt über jeden Teil der Welt ein bisschen was, vor allem über die Herrscher. Ein paar Details mehr hätten es auch sein dürfen, wären aber für ein Buch viel zu viel gewesen. Carolin Wahl hätte wahrscheinlich für jeden Kontinent ein eigenes Buch schreiben können. Der Informationsgehalt war sehr gut gewählt für einen Einzelband, man erfährt einiges und kann sich zu Recht finden.
Am Anfang entwickelt sich alles recht langsam, es dauert lange bis die Charaktere sich finden. Fans von High-Fantasy dürften das gewohnt sein, wer nicht so viel High-Fantasy liest könnte die erste Hälfte des Buches als Langatmig empfinden.

In fast jedem Kapitel steht ein anderer Charakter im Mittelpunkt, oft wird zwischen Naviaa und Kanaael abgewechselt, es gibt aber auch immer mal wieder andere Charakter und damit auch einen Blick in die aktuelle Situation in anderen Teilen der Welt. Die Wechsel erhöhen die Spannung, ich fand sie teilweise aber anstrengend. Manchmal sind die Kapitel recht kurz und wenn man sich gerade zu Recht gefunden hat geht es schon wieder auf die andere Seite der Welt.

Die Charaktere mochte ich sehr. Leider hatte ich wieder mal das Pech mir genau die Charaktere als Liebling auszusuchen die nicht überleben, die Autorin traut sich also auch die Charaktere zu opfern. Es ist nicht alles friedlich und nicht alle Probleme lassen sich einfach so aus der Welt schaffen.
Einige machen eine Entwicklung durch. Kanaael ist teilweise sehr impulsiv und denkt nicht unbedingt viel nach, das bleibt auch bis fast zum Ende so. Ich war dann aber positiv überrascht wie er dann letzen Endes mit der Situation umgeht, er denkt mal nach ;)
Naviia ist eine Kämpferin, von Anfang an. Ich mochte sie sehr, sie geht ihren Weg und vertraut nicht jedem sofort und blind.

Die Sprache ist flüssig zu lesen, sehr bildhaft und die Beschreibungen sind sehr gut. Nicht zu lang und nicht zu kurz, man kann sich die Welt sehr gut vorstellen. Manche Stellen wirkten von der Sprache her aber zu modern auf mich, das passte nicht so ganz zur Geschichte.

• Charaktere 4
• Idee 5
• Umsetzung  4
• Spannung  4
• Stil 4
• Unterhaltung 5

4,3 Sterne. Ein gelungenes Debüt mit tollen Charakteren in einer tollen und anderen Welt. Eine Leseempfehlung für High-Fantasy Fans.

15 März 2016

[Rezension] Der Turm der Raben




Autorin: Kate Forsyth
Titel: Der Turm der Raben
Originaltitel: Rhiannon's Ride 1: The Tower of Ravens
Aus dem Englischen von Karin König
eBook 572 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erscheinungstermin: 21. Dezember 2015 (Ersterscheinen in deutsch: 11. Mai 2009)
Reihe: Rhiannon #1
Empfohlenes Lesealter: Keine Angabe





17 Februar 2016

[Rezension] Elfensteine Teil 2




Autor: Terry Brooks
Titel: Die Shannara-Chroniken Elfensteine Teil 2
Originaltitel: The Elfstones of Shannara
Aus dem merikanischen von Mechtild Sandberg-Ciletti
eBook 310 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erscheinungstermin: 1983 (Neuauflage: 15. Februar 2016)
Reihe: Die Original Shannara-Chroniken #2 (Die Elfensteine von Shannara #2)
Empfohlenes Lesealter: Keine Angabe




31 Januar 2016

[Rezension] Elfensteine Teil 1




Autor: Terry Brooks
Titel: Die Shannara-Chroniken Elfensteine Teil 1
Originaltitel: The Elfstones of Shannara
Aus dem merikanischen von Mechtild Sandberg-Ciletti
eBook 736 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erscheinungstermin: 1983 (Neuauflage: 15. Februar 2016)
Reihe: Die Original Shannara-Chroniken #2 (Die Elfensteine von Shannara #1)
Empfohlenes Lesealter: Keine Angabe





24 Januar 2016

Jörg Benne - Legenden von Nuareth. Heldentaten




Klappentext

Die Helden Huk, Wim und Dalagar nehmen es mit einer brutalen Räuberbande auf, die die wilden Nordlande in Atem hält. In einem weiteren Abenteuer steigen sie in eine Gruft hinab, auf der ein grausiger Fluch lastet.


Mantikore Verlag | eBook ISBN: 9783945493670 70 Seiten | Einzelband | 7. Januar 2016





Meinung
Endlich wieder Neues von den Helden! Zwar nur zwei kurze Abenteuer aber beim Lesen hatte ich wieder Spaß! Die Abenteuer sind spannend und mit ein bisschen Humor erzählt.

Jörg Benne bleibt sich treu, er schafft es auf wenigen Seiten ein Abenteuer zu erzählen und mach Lust auf mehr! Er schreibt in einem rasanten Tempo, trotzdem kommt man noch gut mit. Die Umgebungsbeschreibungen sind auf den Punkt gebracht, bei einer Kurzgeschichte wäre auch kaum Platz für lange Ausschweifungen.

Am Ende des Buche gibt es noch eine Leseprobe aus "Die Stunde der Helden", dem großen Abenteuer das Felahar mit den drei Helden erlebt. Wenn man besagtes Buch schon kennt sind diese kurzen Abenteuer eine tolle Zugabe für die Fans. Wer "Die Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden" noch nicht kennt findet hier ein gelungenes Appetithäppchen vor!

• Charaktere 4
• Idee 4
• Umsetzung  5
• Spannung  5
• Stil 5
• Unterhaltung 5

4,6 Sterne. Zwei tolle Abentuer der Helden, für alle Leser die gerne Fantasy lesen, egal ob man die Helden nun schon kennt oder nicht!
Das ganze gibt’s sogar umsonst, also zugreifen und lesen!

Hier findet ihr meine Rezi zu Die Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

06 Dezember 2015

T.S. Orgel - Das Erbe von Berun




Inhalt
Berun ist ein altes großes Reich, das sich bis jetzt immer auf sein Heer verlassen konnte. Doch der neue Kaiser beachtet sein Heer kaum und kümmert sich mehr um sich selbst. Das sehen die umliegenden Städte und Fürsten als Chance um sich gegen den Kaiser zu stellen.
Mitten in den Wirren der Machtkämpfe kreuzen sich die Wege eines Spions, eines Mädchens und eines Schwertkämpfers. Und die Schicksale aller drei sind mit der Zukunft von Berun verwoben.


Heyne | eBook ISBN: 978-3-641-16885-8 + Taschenbuch ISBN: 978-3-453-31688-1 608 Seiten | Die Blausteinkriege #1 | 12. Oktober 2015 |
Zur Leseprobe

Meinung
Fantasy mit Mord und Totschlang und ohne Liebesgeschichte? Da bin ich doch sofort dabei!

Der Einstieg in das Buch ist gleich super spannend, im Prolog erfährt man als Leser ein bisschen was über die Art von Magie die es in der Welt gibt, die Neugier wird geweckt und man will unbedingt wissen was los ist.
Dann ist man in Berun und begleitet die unterschiedlichsten Charaktere auf ihrem Weg, zuerst ist nicht ganz klar wie die Charaktere zusammenpassen, dann verknüpfen sich ihre Wege aber auf wirklich interessante weiße.
Die Geschichte ist sehr komplex, es gibt viele Parteien die alle ihre eigenen, nicht immer klaren, Ziele verfolgen. Viele Intrigen und kleinere und größere Kriege sind Programm.  Es gibt viele agierende Charaktere die in der Geschichte ihren Platz finden, zu besserer Übersicht gibt es am Ende ein Personenverzeichnis, das ist teilweise sehr hilfreich.
Die Magie die es im Buch gibt fand ich sehr interessant, es gibt sogenannte Begabte die mit der Hilfe von Blaustein sehr starke Fähigkeiten haben, einige können das auch ohne Blaustein. In Berun selbst ist Magie aber verboten und die Begabten werden gejagt und gefürchtet. Aber: Es hätte gerne sehr viel mehr Magie im Buch vorkommen können. Ich hoffe ja das bessert sich in Band 2.

Die Charaktere haben mir gut gefallen, die meisten sind wirklich vielschichtig und teilweise noch undurchschaubar. Es wurde oft hin und her gewechselt, dadurch konnte ich leider keine so wirklich Bindung zu den Charakteren aufbauen, immer wenn ich mich wieder an die aktuelle Situation gewohnt hatte wurde auch schon wieder der Charakter gewechselt. Dadurch steigt zwar die Spannung sehr, weil man einfach wissen will wie es nun mit dem Charakter weiter geht, ich persönlich mag aber zu viele Wechsel nicht. Nicht von jedem Charakter wird das Schicksal noch in Band 1 geklärt, für Band 2 und 3 bleiben also noch viele unbeantwortete Fragen.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Die Autoren schaffen es die Welt bildlich darzustellen ohne zu viel auszuschmücken und zuviele detailierte Beschreibungen.
Die Schlachten sind dafür sehr bildhaft und teilweise brutal, man braucht schon stärkere Nerven dafür. Aber es gibt große Schlachten und es kündigt sich ein sehr großer Krieg an.

• Charaktere 3
• Idee 4
• Umsetzung 4
• Spannung 4
• Stil 5
• Unterhaltung 5

4,1 Sterne. Ein guter Einstieg in die Trilogie der Lust auf mehr macht. Für Fans von komplexen Fantasy-Geschichten ein Muss!
Und wer Game of Thrones mag wird sicher auch die Blausteinkriege mögen!


Danke an T.S. Orgel und den Heyne Verlag für die tolle Leserunde und das zur Verfügung gestellte Exemplar!
Die Reihe
Die Blausteinkriege
Band 1: Das Erbe von Berun
Band 3: Der verborgene Turm

Weitere Rezensionen
Weltenwanderer
Book Walk 

25 Oktober 2015

Jörg Benne - Das Schicksal der Paladine. Verschollen




Inhalt

Tristans Schwester liegt nach einem Unfall im Koma. Dadurch erfährt er dass sein Vater, von dem er dachte er arbeite auf einer Bohrinsel, in Wirklichkeit ein Paladin ist und in der Welt Nuareth für Recht und Ordnung sorgt. Dadurch hat Tristans Vater auch besondere Fähigkeiten und kann wahrscheinlich als einziger seine Schwester retten. Doch die Paladine in Nuareth sind schon seit einiger Zeit verschwunden, niemand weiß warum und wohin. Um seine Schwester zu retten macht Tristan sich auf den Weg nach Nuareth. Ein fantastische Welt und ein großes Abenteuer erwarten ihn. Ob es ihm gelingt rechtzeitig mit seinem Vater zurück zu kehren?


Prometheus Verlag | eBook ISBN: 9783944713496 326 Seiten | Das Schicksal der Paladine #1 | 22. Mai 2014 (2016 Neuauflage bei Prometheus)


Meinung
Die kurze Vorgeschichte "Die Bedrohung" macht wirklich neugierig auf die Reihe und so musste ich auch Band 1 lesen.

Der Einstieg geht recht schnell, es dauert nicht lange und Tristan befindet sich schon in Nuareth, wo er sich erstmal zurechtfinden muss. Kein langes Vorgeplänkel und kein langes hin und her. Tristan ist nicht glücklich mit der Situation, aber um seine Schwester zu retten bleibt ihm keine andere Wahl.

Nuareth, bzw. die Insel Nasgareth auf der man sich befindet, ist wirklich spannend. Durch eine Karte am Anfang des Buches findet man sich gut zurecht. Und nach und nach entdeckt man zusammen mit Tristan die unterschiedlichen Völker. Ich mochte die Mischung aus Mittelalter und Magie und auch die Erklärung warum die Welt, aus unserer Sicht, noch so unentwickelt ist.
Die Art der Magie die die Paladine wirken können fand ich spannend und es war mal etwas Neues.
Es gibt viele interessante Völker über die man einiges lernt.

Als Leser lernt man Tristan nach und nach kennen und kann sein Verhalten nachvollziehen. Er nimmt sein Schicksal zwar an, stellt aber immer wieder kritische Fragen und ist nicht immer glücklich mit der Situation, aber eine andere Wahl bleibt ihm nicht. Auch das Tristan nicht von Anfang an alles kann fand ich sehr gut, er muss seine Magie und das Kämpfen erst erlernen und wächst an seinen Aufgaben!
Auch der Konflikt zwischen Vater und Sohn war gut gemacht und spannend. Die anderen Charaktere wirken interessant, hätten aber gerne noch ein bisschen mehr tiefe haben können.

Die Geschichte endet mit einem kleinen Etappenabschluss, was ich sehr viel besser finde als ein mieser Cliffhanger der die Geschichte einfach mitten drin enden lässt. Trotzdem sind viele Fragen noch ungeklärt und machen neugierig auch noch Band 2 und 3 zu lesen!

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und passt wunderbar zur Geschichte. Die Welt wird lebendig dargestellt und es gibt immer wieder lustige Situationen die die Stimmung auflockern.

• Charaktere 4
• Idee 4
• Umsetzung 5
• Spannung  5
• Stil 4
• Unterhaltung 5

4,5 Sterne. Ein toller Einstieg in eine interessante Welt, Fantasyfans sollten sich diese Reihe auf jeden Fall näher anschauen!


Die Reihe 
Das Schicksal der Paladine
Band 0: Die Bedrohung
Band 1: Verschollen
Band 2: Gejagt
Band 3: Gestrandet

Weitere Bücher die in Nuareth spielen:
Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden
Legenden von Nuareth - Heldentaten

22 Oktober 2015

Jörg Benne - Das Schicksal der Paladine. Die Bedrohung




Inhalt

Im Westen der Insel Nasgareth treiben seit Wochen Wolfsmenschen und Oger ihr Unwesen. Sie überfallen Dörfer, brandschatzen und ermorden jeden der ihnen in den Weg kommt. Nicht nur der Fürst schickt seine Truppen um dem Treiben ein Ende zu setzen, auch zwei Paladine, die Beschützer Nasgareths, wollen die Überfälle beenden. Doch am Ort des nächsten Überfalls wartet eine böse Überraschung.




Erstmals im Koios Verlag erschienen, gibt es jetzt Gartis auf der Homepage des Autors | eBook 41 Seiten | Das Schicksal der Paladine #0 | 9. April 2013


Meinung
Eine ganz kurze Geschichte, deshalb auch nur eine ganz kurze Kritik, sonst würde ich wohl zu viel verraten ;)
"Die Bedrohung" ist die kurze Vorgeschichte der Reihe "Das Schicksal der Paladine", man kann es als gelungenen Teaser ansehen. Trotz der wirklich wenigen Seiten schafft Jörg Benne es das man ganz in Nasgareth abtauchen kann. Man wird direkt mitten in das Geschehen geworfen und versucht zusammen mit den Protagonisten herauszufinden warum die Wolfsmenschen und die Oger plötzlich Dörfer angreifen und brandschatzen. Am Ende gibt es auch einen sehr spannende Entwicklung und man muss einfach wissen wie es weitergeht!

Eine spannende und gelungene Vorgeschichte die soviel Lust macht weiterzulesen dass ich gleich danach Band 1 gestartet habe. Eine spannende Welt, tolle Charaktere und spannende Kämpfe erwarten den Leser.

Ich kann jedem Fantasyfan nur raten sich diese Geschichte durchzulesen, es lohnt sich!

Edit: Die Reihe wurde im Prometheus Verlag neu aufgelegt, es gibt nun auch neue Cover! Leider hat der Koios Verlag seine Pforten geschlossen. Ich habe aber noch die erstauflage aus dem Koios Verlag gelesen und lasse deshalb auch das alte Cover.


Die Reihe  
Das Schicksal der Paladine
Band 0: Die Bedrohung
Band 1: Verschollen
Band 2: Gejagt
Band 3: Gestrandet

Weitere Bücher die in Nuareth spielen:
Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden
Legenden von Nuareth - Heldentaten

19 August 2015